Vermietung
von Arbeitsbühnen

Vermietung
von Arbeitsbühnen

Arbeitsbühnen – Auswahl:

Arbeitsbühnen – Vermietung

Es gibt viele Arbeiten, die nur mit der Hilfe einer Arbeitsbühne einfacher erledigt werden können. Wird diese besondere Bühne aber nicht ständig genutzt oder nur für eine spezielle Arbeit benötigt, dann ist der Kauf einer solchen Bühne nicht notwendig. Hier ist eine Arbeitsbühnenvermietung die bessere Wahl, denn dort kann ein Unternehmen die Arbeitsbühne für einen bestimmten Zeitraum mieten und dabei viel Geld sparen.

Was genau ist eine Arbeitsbühne?
Im Unterschied zu einem starren Gerüst ist eine Arbeitsbühne eine Plattform, die sich in der Höhe flexibel verstellen lässt. Der Arbeiter kann zusammen mit seinem Werkzeug in die entsprechende Höhe gebracht werden, um dort sicher zu arbeiten. Arbeitsbühnen sind zwar fahrbar, aber modular nicht erweiterbar. Eine solche Bühne kann auf einen LKW montiert, mit Motor und Fahrgestell ausgestattet selbstfahrend oder auf einem Anhänger stehen. Jede Arbeitsbühne muss so gestaltet sein, dass die Personen und Werkzeuge oder andere Gegenstände vor dem Herabstürzen geschützt sind.

Für welche Arbeiten werden Arbeitsbühnen gemietet?
Eine Arbeitsbühnenvermietung ist immer eine gute Wahl, wenn etwa kurzfristig ein Arbeitsort erreicht werden muss, der in großer Höhe liegt.

Wenn die Zeit drängt und der Aufbau eines Gerüstes zu aufwendig ist, bietet sich die Arbeitsbühnenvermietung als optimale Alternative an. Besonders oft werden Arbeitsbühnen gemietet, die einen Gelenk-Teleskoparm haben, da diese Modelle besonders flexibel sind.

Eine solche Arbeitsbühne ist zum Beispiel für Arbeiten an höheren Gebäuden oder zum Ausästen von Bäumen ideal, auch Inspektions- und Wartungsarbeiten lassen sich mit einer mobilen Arbeitsbühne perfekt ausführen.

Die unterschiedlichen Arbeitsbühnen

Eine Arbeitsbühnenvermietung hat meist mehrere Modelle dieser praktischen Bühnen im Angebot. Da gibt es unter anderem die Scheren-Arbeitsbühne mit einem Hubmechanismus, die bis zu einer Arbeitshöhe von maximal 30 Metern reicht. Sie hat ein fahrbares Untergestell und eine Arbeitsplattform, die seitlich ausgefahren werden kann. Schmal und sehr wendig ist die Teleskop-Arbeitsbühne mit einem Ausleger, der sich horizontal schwenken und in der Höhe verstellen lässt. Der Arbeitskorb ist hier allerdings vergleichsweise klein und bietet nur Platz für höchstens zwei Personen. Eine Anhänger-Arbeitsbühne steht, wie der Name es vermuten lässt, auf einem Anhänger und ist nicht mit einem eigenen Motor ausgerüstet. Allerdings haben diese Arbeitsbühnen einen integrierten Antrieb sowohl für die Schwenk- als auch für die Hubfunktion.